Follow Us

Copyright 2017 Terminal H
All Rights Reserved

Welcher ist der beste Friseur für mich?
So finden Sie den Richtigen für Ihr Haar

Hairstyling Mit der Suche nach einem ‚guten‘ Friseur ist es meistens nicht getan. Denn jeder hat seinen eigenen Kopf und damit verbunden andere Bedürfnisse und Vorlieben. Online-Bewertungen und Tipps von Bekannten können ein erster Ansatz sein. Der kann aber auch nach hinten losgehen, speziell wenn die eigene Haarstruktur und Ansprüche an den Haarstylisten abweichen.

In Großstädten wie Hannover ist die Auswahl groß. Achten Sie auf die folgenden Hinweise, um den richtigen Friseur in der Nähe zu entdecken:

1. Vorab: Fakten sammeln
Die Webseite eines Friseursalons sollte transparent Aufschluss über Preise und (Zusatz-)Leistungen geben. Hier sehen Sie bereits: Gibt es hier den Holzklassen-Standard oder doch eher Full Service wie in der Luxusklasse? Achten Sie darauf, dass es sich um einen eingetragenen Meisterbetrieb handelt. Nicht zuletzt vermittelt das Webdesign einen Eindruck vom Stil des Salons: Ist die Seite technisch und optisch auf dem neusten Stand? Dann legt der Friseur vermutlich auch beim Handwerk Wert darauf.

2. Vor Ort: die Zeichen lesen
Wenn Sie einen Salon zum ersten Mal betreten, schauen Sie sich kurz um: Ist das Interieur gepflegt und sauber? Die entsprechende Sorgfalt wird wahrscheinlich auch beim Haarschnitt angesetzt. Wo geschnitten wird, fallen unweigerlich Haare. Aber diese gehören weggefegt, bevor sich der nächste Kunde an den Platz begibt. Auch die Dekoration kann Bände sprechen: Zeigen sich hier Kreativität und Liebe zum Detail? Fühlen Sie sich spontan wohl?
Das Personal wird Ihnen offen und freundlich begegnen. Wenn Sie einen Termin vereinbart haben, sollten Sie maximal 15 Minuten warten müssen. Werfen Sie solange ruhig mal einen Blick auf die Frisuren der Hairstylisten. Diese schneiden und färben sich meistens gegenseitig – eine untrügliche Arbeitsprobe. Auch wenn die Looks hier manchmal etwas flippiger ausfallen, sind Standardschnitte in der Regel kein Problem. Schwieriger wird es andersherum. In einem eher biederen Etablissement einen Irokesen schneiden lassen? Besser nicht.

Hairstyling 3. Gute Beratung ist Gold wert
Ein guter Coiffeur nimmt sich Zeit.
Er berät Sie persönlich und individuell. Dabei geht er auf Ihre Wünsche ein, prüft aber auch die Voraussetzungen für Ihre Vorstellungen: Welche Beschaffenheit haben Ihre Haare und Ihre Kopfhaut? Wo sitzen Wirbel? Wie sind Kopf- und Gesichtsform? Wie viel Zeit möchten Sie für Ihre Frisur täglich aufwenden? Auch auf Ihre Garderobe wird ein top Friseur achten: Wie ist Ihr Stil? Welche Farben unterstreichen Ihren Typ und Teint?


4. Frisch ans Werk
Ein Haarstylist ist nur so gut wie sein Werkzeug: Sind Bürsten und Co. sauber? Wenn es beim Schneiden immer mal wieder ziept, kann dies an einer stumpfen Schere liegen. Fragen Sie ruhig mal nach: Nimmt das Team regelmäßig an Weiterbildungen teil? Diese werden häufig von der Handelskammer oder großen Kosmetikunternehmen wie La Biosthétique organisiert.
Damit der neue Look auch zuhause gelingt, erklärt Ihnen der richtige Friseur das Styling und Hairstyling empfiehlt die passenden Pflegeprodukte – bevorzugt mit natürlichen Inhaltsstoffen. Darüber hinaus sollte er ein Gespür dafür haben, ob Sie gerade zum Plaudern aufgelegt sind oder lieber etwas Ruhe genießen möchten.

5. Organisation ist alles
Bei jedem Friseurbesuch sollte in der Kundenkartei festgehalten werden, was gemacht wurde. So ist ein gutes Styling immer wieder reproduzierbar. Auch Ihre Kontaktdaten werden notiert, damit Sie im Notfall angerufen werden können. Gut organisierte Salons erinnern Sie vorab sogar per SMS an Ihren anstehenden Termin. Immer noch nicht den passenden Friseur gefunden? Dann checken Sie gerne mal bei Terminal H ein.

Zur Terminvereinbarung